Angebote im Mütterzentrum Traunstein e.V.

Das MüZe stellt sich vor
Das Mütterzentrum Traunstein e.V. ist seit 1986 ein eigenständiger Verein, der seit seiner Gründung für die Stadt Traunstein und den Landkreis Traunstein eine wichtige Anlaufstelle für Mütter und Väter mit Ihren Kindern ist.

Der Verein trägt sich durch Mitgliederbeiträge, Spenden, Landesförderung und den Einnahmen aus dem täglichen Cafe-Betrieb.

Die wichtigste Säule ist die ehrenamtliche Mitarbeit vieler Helfer. Es gilt das Prinzip:
                            "Jede Mutter, jeder Vater kann etwas,
                            das in das Mütterzentrum eingebracht
                           werden kann und darf, aber nicht muss."


Jeder, der mithelfen will, ist uns jederzeit sehr willkommen.

Der Besuch bei uns ist mit keiner finanziellen Verpflichtung verbunden und bedarf keiner vorherigen Anmeldung.

Es besteht auch kein Verzehrzwang im Cafè.

"Ich finde es toll, so viele neue und interessante Menschen kennen zu lernen".

Mitarbeiterin, 33 Jahre

Die Teestube

Das „Herzstück" ist die Teestube.

Hier tritt man einfach ein, trifft sich und redet oder arbeitet miteinander. In der Teestube lernt man sich kennen und manchmal werden Freundschaften daraus. Hier kann man sich einfach entspannen oder aktiv sein. Für viele Probleme gibt es hier eine Lösung. Es ist immer jemand da, der Zeit hat zuzuhören. Die Öffnungszeiten kommen den Lebensrhythmen entgegen. Einmal im Monat gibt es eine Dienstbesprechung, da kann man erfahren was Neues ansteht. Es gibt viele Möglichkeiten sich zu beteiligen.

Die offene Kinderbetreuung

Im Rahmen des offenen Konzepts bietet das MüZe die Möglichkeit Kinder aller Altersstufen mitzubringen.

Während der Teestubenzeiten sind im Kinderzimmer Betreuerinnen anwesend, die mit den Kindern spielen. Somit haben die Besucherinnen Gelegenheit an den verschiedenen Angeboten des Hauses teilzunehmen. Die Altersspanne vom Säugling bis zum Schulkind erfordert viel Fingerspitzengefühl von den Betreuerinnen. Es gilt herauszufinden, welche Beschäftigungen für die einzelnen Kinder am besten geeignet sind. Wichtig ist dabei auch, mehrere Kinder auf gemeinsame Aktivitäten zu konzentrieren und Schüchterne in die Gruppe zu integrieren, so dass sich diese vom Rockzipfel der Mutter lösen können. Doch wenn ein Kind nicht im Kinderzimmer bleiben will, darf es natürlich jederzeit zur Mutter oder Oma zurück.

Kinderpark

Im Rahmen der offenen Kinderbetreuung gibt es ein Kinderbetreuungsangebot für Kinder jeden Alters. An mehreren Tagen der Woche ist es möglich Kinder im MüZe kostengünstig abzugeben. Sie werden von erfahrenen Fachkräften betreut, so können Eltern ihre Erledigungen in aller Ruhe mit einem guten Gefühl tätigen. Dieser Service kostet pro Stunde 1,50E (ohne Gewähr).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Mittagstisch

Das MüZe bietet von Montag bis Freitag ein Mittagsessen an . Hier können sich auch Eltern mit ihren Kindern an den gedeckten Mittagstisch setzten.

Dinkelbrot mit Keimen selbst gemacht!

Für unsere Kleinen wird das Brot auch selbst gebacken, in den unten aufgeführten Bilder kann man sehen wie das Dinkelbrot ensteht.

Dinkelkörner in der Schüssel

und nach dem Mahlen 

Dinkelkörner, Keime mit Vollkornmehl 

Gemüsesuppe mit Pfannkuchenstreifen

 hier wird geknetet

nach dem Backen ist das Brot fertig und bei unseren Kinder sehr beliebt!

Unser Essen ist angelehnt an die 

Nudel mit frischer Tomatensoße, mit Gurkensalat und Nachspeise Fruchtquark

selbstgemachte Müsliriegel 

Radieschenaufstrich auf selbst gebackenem Brot

selbstgemachte frische Fischstäbchen und selbst- gemachter Kartoffelstampf

Quark mit Kakao Birnenkompott

Spielgruppe

An fünf Vormittagen in der Woche bietet das Mütterzentrum für zehn Kinder ab zwei Jahren eine Spielgruppe an. Hier werden die Kinder von zwei Erzieherinnen betreut und somit hervorragend auf den Kindergarten vorbereitet.

Die Krisenwohnung

Das MüZe betreut seit 20 Jahren ehrenamtlich für das Landratsamt Traunstein die Krisenwohnung. Über die Telefonnummer 0861/ 15858 stellt das Mütterzentrum eine 24-Std. Rufbereitschaft. Frauen ist somit die Möglichkeit gegeben im Notfall direkt mit jemanden Kontakt aufzunehmen. In der Krisenwohnung können von Gewalt betroffene Frauen und Kinder solange geschützt wohnen, bis sie wissen wie sie ihr weiteres Leben gestalten wollen. Dabei werden sie vom MüZe, und dem Landratsamt unterstützt. Die Nachbetreuung ist durch das Mütterzentrum gesichert.

Offene Beratung

Eltern haben zweimal wöchentlich die Möglichkeit sich Beratung und Hilfe zu den verschiedensten Themen zu holen. Dieses Angebot wird rege genutzt, es werden im Jahr ein paar Hundert Gespräche geführt. Sehr oft wird um Hilfe beim Ausfüllen von Behördenanträgen gebeten.

 

Beratungsangebote

Einzelberatung und Gesprächskreis bei Familien und Eheproblemen.

Weitervermittlung an Ämter und Beratungsstellen.

Zuweisung von Frauen durch Ämter und Beratungsstellen.

Zuweisung von Schwangeren durch Schwangerschaftsberatungsstellen.

Nachbetreuung von Bewohnerinnen der Krisenwohnung.

Hilfestellung bei Behördenanträgen (Steuer, Wohngeld, Sozialhilfe, u.ä.)

© 2023 by CITY NANNIES. Proudly created with Wix.com 

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-googleplus